WillkommenImpressumNeuesLinklisteGeschenkeBewertungenSitemap

Geister (Phii)

Ich neige schon dazu, einigen Thailänder/innen besondere Fähigkeiten zuzuschreiben und das sie immer noch viel auf den ersten Gedanken hören. Nicht lange überlegen richtig oder falsch sondern handeln. Schön. So eine Einstellung täte einigen von uns gut.
Unser Sohn und die Schwiegertochter haben noch immer kein Geisterhäuschen. Nun, immer wenn die kleinen Kinder kränkeln, sagt NIT das ist weil sie kein Häuschen haben und nur so einen Wandaltar wie wir zusätzlich im Wohnzimmer.

Wandhalterung für Buddhafiguren

Ich sagte dann er soll anstatt sein verdientes in Lao Khao (Reisschnaps) und Bier zu investieren zuerst sehen das seine Familie nicht im Müll lebt und besser Früchte, Fruchtsaft und richtige Ernährung anschaffen dann wären sie bestimmt auch nicht soviel krank.
Oh nein, es liegt nicht an all dem, das Geisterhäuschen fehlt.
Da ich meine Enkelkinder sehr gerne habe, und will das sie gesund sind, machte ich den Vorschlag unserem Sohn ein kleines zu sponsern. Ich respektiere die ansichten und den Glauben der Thais.

Oh nein, geht nicht, sie müssen es selber kaufen. Gut, dann leih ich ihnen eben ein wenig Geld dann können sie es selber bezahlen.
Meine Schwiegertochter verwarf die Hände und meine Frau übersetzte mir --- an so was soll man gar nicht denken, die Geister betrügen, die merken das. Damit war das Thema für mich beendet.
Aber wenn die Kinder geboren werden gibt man ihnen zuerst falsche Namen nach einer gewissen Zeit werden ihnen die Haare geschnitten um die Geister in die Irre zu führen.
Also die guten Geister merken einen Betrug die bösen hingegen merken keinen falschen Namen.

Oh ja, es gibt viele Situationen wo ich den Kopf schüttle. Ich lebe hier in meiner neuen Heimat und will versuchen mich in die Gedanken und Kultur unseres Partners einzufühlen, solche Geschichten sind hier normal und gehören dazu.

Auch wenn Ihr als Touristen dieses Land bereist versucht die Denkart einfach zu akzeptieren und nicht im Farangstil (Farang = Ausländer) zu hinterfragen.

Macht bitte keine Scherze mit einem Thai über Geister oder Buddha.

Jedes Jahr, anfangs September, werden die Geister, die um unser anwesen schweben eine Nacht sanftmütig eingestimmt. Meine Liebste macht jeweils aus Bananenblättern solche körbchen wie auf dem Bild, und befüllt diese mit verschiedenen Esswaren. NIT steht jeweils um 3 Uhr morgens auf um die schälchen auf unsere umgehungsmauer zu stellen. Am nächsten morgen werden diese eingesammelt und auf unser Land ausserhalb der Mauer gestellt damit sich die verschiedenen Tiere am Rest bedienen können.

gabenkörchen aus bananenbättern

Ein anderes zusätzliches jährliches Ritual für das Grundstück innerhalb der Mauer. Bei uns ist es so, dass 1 x im Jahr bei unserem Geisterhaus folgendes hingestellt "geopfert" wird:

• 1 Gekochtes Huhn
• 3 Bananen
• 1 Blumenband
• 1 Kleiner Strauss frische kleine Blumen
• 1 Glas Lao Khao ( Reisschnaps )
• 1 Glas Wasser
• 3 Räucherstäbchen
• 3 Kleine Kerzen
Meine Liebste betet dann, (nicht sehr lange). Das Essen wird dann etwa 2 Stunden stehen gelassen, danach darf jemand es essen, allerdings NIE derjenige der es hingestellt hat.

unser Geisterhaus

Auch unter dem Jahr wird es regelmässig mit frischen Blumen und einem Gefäss/Fläschchen Wasser versorgt.
Bei Unwohlsein eines Bekannten/Verwandten werden da immer Räucherstäbchen angezündet damit die guten Geister für eine schnelle Heilung sorgen.( Wenn es angezündet wird nie ausblasen sondern fächern bis die Flamme erlischt und weiterglüht).

Am Todestag Ihres Vaters gehen wir zu seinem Thaat (Aschesteinhaus) und geben Ihm:
• 1 Glas Bier
• für 5 Baht Lao Khao ( Reisschnaps )
• 1 kleiner Strauss Blumen
• 3 kleine Kerzen
• ich opfere 3 Zigaretten ( brennend )

Grabsäule vom Schwiegerpapa

Dasselbe machten wir bei Ihrem verstorbenen Mann der hinter der Mauer in seinem Thaat (Aschesteinhaus) wohnte.

Grabstein vom verstorbenen Mann meiner Frau

Ich habe meine Frau mal gefragt warum die Mauer nicht ganz an die Grenze zum Nachbarn gebaut wurde, ihre Antwort: Das währe der Durchgang für die Geister.
Ich darf dazu sagen, meine Frau ist schon sehr gläubig was ich schön finde und respektiere.

Einen Bericht mit Video, über die Verlegung des Aschesteinhauses von Nits verstorbenen Mann gibt es hier zu sehen.

Nach oben

Mir fällt dazu noch schnell was ein, habt Ihr Zeit ?

Ich wohnte noch nicht lange hier, als ich bemerkte, dass einer unserer Hunde nicht so bellte wie sonst. (Bei Gefahr bellen sie in viel höherem Klang) auch unser Besuch schrie aus vollem Halse.
Was ist los ? Schnell hin. Da sah ich meine Liebste mit einem Bambus auf etwas einschlagen, die Sicht war versperrt, als Hausherr hab ich mich dann vorgedrängt. Ich erschrak nicht wenig. Unser grosser Hund war im Kampf mit einer Schlange, etwas über 2 Meter lang. Ich habe dann einen Holzprügel genommen und musste die Schlange leider töten.

Das war natürlich danach das Gesprächsthema, weil der verstorbene Mann hatte extreme Angst vor Schlangen und hatte deshalb das Gelände mit einer 1.80 hohen Mauer versehen.(Schlangensicher ??)
Obwohl die anderen ja auch wollten das sie tot ist, wurde jetzt gesagt, das ihr verstorbener Mann als Schlange zurückgekommen ist (was für eine Logik), um zu sehen ob ich gut zur Familie bin, und ausgerechnet ich erschlag das Tier. (Ihn).
Ich habe mich sowas von unwohl gefühlt in diesem Moment, Ihr kennt es bestimmt, einfach irgendwo verkriechen.
Am nächsten Tag mussten wir dann eiligst zum Wat(Tempel) Essen und Spenden bringen damit die Mönche mich segnen konnten.

Tempeleingang

Es gibt sehr schöne Geisterhäuschen oder Ruhestätten.

Geisterhäuser ausstellung

In vielen verschiedenen Farben, Formen und natürlich Preisen. Auch in Holz gibt es sehr schöne in unterschiedlichen Grössen zu kaufen.

Geisterhaus aus Holz

Auf dem Bild unten sind die" Thaat " (Aschesteinhäuser) zu sehen, in Europa werden diese als Urnengräber bezeichnet.

Aschesteinhäuser

Sicherlich interessant zu wissen das es auch für die Buddhafiguren, Amulette oder sonstige Geisterhäuschenfiguren in Tempelanlagen spezielle Orte gibt um die niederzulegen falls mal etwas kaputt geht. Auf keinen Fall einfach so entsorgen. Mancherots gibt es auch Ablageorte an der Strasse wo viele Unfälle passiert sind. Da wird 3x gehupt um die Geister drauf aufmerksam zu machen, das wer kommt, und um den Segen für eine unfallfreie Weiterfahrt zu bekommen.

Deponie für Tempelfiguren im Wat

Deponie für Geisterhäuschen

Es werden auch Geisterhäuschen dort deponiert, der wirkliche Grund ist schwer zu beschreiben, ich weiss jedoch das ein Schamane (Priester) dazu gerufen werden sollte wenn man das Geisterhäuschen nicht mehr auf dem eigenen Land haben will. Das ist auch so wenn ein neues angeschafft wird.

Einen Bericht mit Video, über die Verlegung des Aschesteinhauses von Nits verstorbenen Mann gibt es hier zu sehen.

Geisterhafter Autounfall

Passt eigentlich ganz gut hier hin.

Wir waren letzte Woche unterwegs zu unserem Lieblings hähnchengrilller. Auf der 4 spurigen 217 sah ich dann auf der rechten Seite (Thailand hat Linksverkehr) sehr viele Menschen und Fahrzeuge bei einer kleinen Brücke stehen, dass bedeutet in der Regel das da ein Unfall war. Thais sind extrem schaulustig zudem sind der Eismann und die Garküchen mit den Seitenwagen meist die ersten vor Ort.

NIT sagte gleich beim heimfahren gucken gehen. Ich grummel grummel.

Wir gingen essen, das ist ca. 20 Km weiter, und da erfuhren wir von der Chefin des "Lokals" die News über den Unfall.

Der Mann war mit drei Frauen in Laos im Casino und hatte anscheinend sehr viel Geld gewonnen. Auf der Rückfahrt hatten sie den Unfall, alle stiegen völlig unverletzt aus.

Der Fahrer erzählte anscheinend das er eine Eingebung hatte das die Geister was von dem gewinn abhaben wollten (in Form eines Autos für das Wat ( Tempel ) Was er ablehnte, darum hätte er den Unfall. Ich betone laut Aussage aller er war nüchtern (was bei Thais zu später Stunde eher ungewöhnlich wäre/ist)

Na es kam eben zum Unfall, er ist nun für 7 Tage zum Kurzzeitmönch geworden und hat dem Tempel ein Auto geschenkt. Der Tempel erlebt nun auch einen Ansturm viele Leute kommen spenden weil sie den Unfallfahrer und natürlich das geschenkte Auto sehen wollen.

Auf dem Nachhauseweg hielt ich dann da an. Es hatte immer noch sehr viele Leute und ich denke die Lotterielos - sowie Blumenverkäufer machen Tagelang richtig gut Umsatz.

Als ich das sah, traute ich meinen Augen nicht, es wurde ein Geisterhäuschen aufgestellt und eine einfache beton Treppe mit Geländer war schon gebaut. Das ist nun ein "Wahlfahrtsort* wo täglich viele Menschen vorbei gehen. Autofahrer die die Geschichte kennen hupen nun 3x um den geistern Bescheid zu sagen.

Es ist in der Tat ein Phänomen, wie das Auto so da steht, er kam von der anderen Richtung, die Leute sagen er hätte sich in der Luft gedreht und kam wieder auf den Rändern zu stehen.

Geisterhafter Autounfall

In Thailand gibt es sehr viele Dinge die unbegreiflich sind.

Vor allem verstehe ich zu wenig Thai vor allem wenn Thais im Eifer sind. Meine liebste übersetz mir einiges auf Deutsch und ich weiss dann nicht ob das was die Thais sagten noch ein wenig aufgebläht wird.

Der Sohn von NITs bester Freundin war bei der Baustelle vom vierten Stock gefallen, welch Glück im Unglück, denn 5 Minuten vorher hatten sie da eine grosse ladung Sand abgeladen. Er war bis auf ein paar blaue Flecken und Schürfwunden unverletzt. Das gab natürlich eine Party, mit weissen Glücksbändchen binden. Die guten Geister wurden geehrt und zusätzlich gab es einen nebenerwerb für den herbeigerufenen Schamanen, der das Unfallopfer von bösen Geistern befreite damit dieser unfallfrei bleibt.

Trennlinie Gelb

Hier zur Gastgeschichte von "Pseudonym Alex".

top