WillkommenImpressumNeuesLinklisteGeschenkeBewertungenSitemap

Umweltgedanken in Thailand.

Unsere Umwelt, die immer mehr zerstört wird, liegt mir sehr am Herzen.

Ein Tipp gleich zu beginn: Ihr wisst das es üblich ist in den 7 eleven Geschäften, die 24 Stunden geöffnet haben, jede kleinigkeit in eine tüte zu stecken. Sagt da "Mai tong sai thung" (muss nicht in eine Tüte geben). In den Kaufhäusern z.b. Tesco-Lotus und Big-C wird es schon schwerer seinen willen durchzusetzten, jedoch ist es machbar. Ich finde es gut das man im Makro plastiktüten extra kaufen muss.

Mit diesem Banner leiste ich einen kleinen Beitrag für unsere Umwelt. Bitte klickt diesen an, und seht wie Ihr ohne etwas zu spenden helfen könnt. Danke.

Blog2Help

Wer hat sich nicht schon genervt über die kleinen Feuerchen die unsere Nachbaren und Ehefrauen machen. Wer von uns Thailandbewohnern kennt das nicht ? Den Müll einfach verbrennen. Bei uns waren es 3 - 4 Feuerstellen nur innerhalb unserer Mauern! Ich konnte es nach etwas mehr als einem Jahr auf eines begrenzen, nun keines mehr. Hurra!
Aber es war ein Kampf, glaubt es mir. Gewisse Handbewegungen und Rituale sind einfach angeboren, und wenn das Feuer schon mal brennt wird da alles draufgeschmissen, egal was.
Hier ein ganz kleines, wie Ihr seht sind auch Batterien dabei, es wird nicht darüber nachgedacht.

Batterien im Feuer

Ja, leider ist die Müllabfuhr nicht so ausgebaut wie in Europa. Manche Dörfer hier haben noch nie einen Mülllaster gesehen. Ich habe dann bemerkt das in der Nähe einer vorbeirast, im wahrsten Sinne des Wortes.  Auf mein mehrfaches bitten hat meine Frau eines Tages, im Angesicht ihres Angstschweisses, diese versucht anzuhalten. Am zweiten Tag hat es auch geklappt.

Nun sie konnte die Männer schnell überzeugen das sie für ein kleines Lao Khao (Reisschnaps) Geld einen kleinen Zwischenstopp einlegen. Wir hatten ein altes grosses Ölfass was von jetzt an als Mülltonne verwendet wurde, dieses stand an der Eckmauer somit konnten auch die Nachbaren,wenn Sie die Kinder zur Schule brachten, etwas rein schmeissen. Wenn es voll war schleppte ich das Ding an die Strasse. Mittlerweile haben die Müllmänner ein grösseres aus Plastik organisiert mit Deckel.
Ja es war wahrscheinlich auch für sie sehr unhandlich und schwer.
Wir waren dann bei der Tessaban (Verwaltungseinrichtung), die dafür zuständig ist, und fragten offiziell nach den Gebühren. Die Antwort: Jahresgebühr 280 Baht.(ca.7 Euro) ist doch ein Klacks. Die Männer kriegen ab und zu immer noch ihr Trinkgeld.
Dann habe ich gesehen das man noch viel mehr machen kann, und es auch noch Geld bringt. Für mich steht das nicht zur Debatte da es mir um die Umwelt geht, für Thais ist das jedoch ein schönes extra Geld. Wenn ich mit der Stofftasche einkaufen ging wurden wir am Anfang etwas fragwürdig angesehen aber die Leute haben sich daran gewöhnt, dass ich nicht für jede kleinigkeit eine Plastiktüte möchte. --- Ja ja, die Ausländer und ihre Macken.
Es ist klar das zwischendurch doch wenige Plastikverpackungen/ einkaufstüten anfallen, die verwenden wir als Müllbeutel für unsere Eimer im Haus. Müllbeutel, die auch in verschiedenen grössen erhältlich wären, kauften wir noch nie. Wofür denn auch?

Update Oh wie schön, im Jahre 2017 ist es nun soweit und der Mülllaster fährt neu die Runde durch unser Dorf an unserem Haus vorbei. Die Jahresgebühr beträgt 120 Baht (ca.3,20€)

muell-lkw

Leergut sammeln.

Es sind: Sämtliche Plastikflaschen und Behälter also auch Jogurt-becher, Zahnpastatuben, einfach alles aus Plastik und Hartplastik ausser die Verpackungstüten.
Glas: Dazu gehört eben alles was aus Glas ist, nur der Unterschied Bierflaschen geben im Originalkarton etwas mehr Geld. Muschelsaucenflaschen auch extra und sonstiges Glas wieder ein anderer Preis. Metall ist sehr begehrt das heisst auch Deckel, Büchsen, Draht, rostige Nägel, Blech jeglicher Art usw.. Alu wird sehr gut bezahlt, nicht nur Getränkedosen auch Jogurt deckel gehören dazu. Stromkabel sind hoch im Kurs, deshalb spendierte ich den Leuten eine Kiste Bier um unseres möglichst hoch anzubringen. Ich möchte ja nicht das es frühzeitig dem Seitenschneider zum Opfer fällt. Es kam erst kürzlich ein Bericht im TV über Elektrokabel Diebstahl.
Ebenso alles Papier und Karton wird gesammelt. Ja, fast eine Wissenschaft.
Übrigens eine alte Autobatterie bringt ca. 500 Baht, eine für Stirnlampe bis 70 Baht. Nur für die Kleinen normalen habe ich in unserer gegend noch keinen Abnehmer gefunden und die schlummern in der Ecke vor sich hin, bis jemand eine gute Idee hat, oder wir in die Grossstadt fahren, da hat es mittlerweile in grösseren Baumärkten Sammelboxen für gebrauchte Batterien.
Ich habe dann leere grosse Reissäcke besorgt und je 3 (Glas, Metall, Plastik) in der Verwandtschaft verteilt. Schön, es wird fleissig gesammelt und es sieht ums Haus nicht mehr aus wie auf der Müllhalde. Die Säcke werden von einem Leergutsammler ausgetauscht von dem ich die Telefon Nummer habe, Anruf genügt. Er kommt gerne da er den Nebenerwerb gut gebrauchen kann.
Er bringt eine 30 Kilo Waage mit, wobei die nicht so geeicht ist wie in Europa, zudem wird abgerundet. Es wird ja per Kilo weitergehandelt.
Ganz klar, die Cleveren haben Zuhause eine Zwischenstation, so können sie auch einen besseren Wiederverkaufspreis abwarten.
Hier habe ich mal einen Film gedreht damit Ihr seht wie es vor sich geht wenn der Wertstoffhändler vorbei kommt und aussortiert.



P.s . 100 Baht sind ca. 2, 45 Euro oder in Schweizerfranken 3,25. Die paar Baht die es jeweils gibt übergebe ich unserer Schwiegertochter, ihre Kinder freuen sich, gibt es doch wiedermal etwas spezielles zwischendurch aus dem Krämerladen.

Bei uns ganz in der nähe ist ein Recyclinghof (In unserer Kleinstadt gibt es etwa 4 solcher Betriebe)

Recyclinghof

Nach oben
Aber leider bleibt die grösste täglich sichtbare Umweltverschmutzung. Die Strassenränder sehen bei uns zum schreien aus, eben die angeborene wegwerf Handbewegung -- Tüte weg diese werden dann durch heftige Winde über das Land getragen.

Müll am Strassenrand

Das Geld liegt hier in Thailand im wahrsten Sinne des Wortes auf der Strasse beziehungsweise im Gebüsch. Leider schämen sich einige es aufzuheben. Es gibt viele denen es leider schlichtweg egal ist wie die Natur aussieht. Öl auffangen oder binden? Nein, ab ins Grundwasser.

Was manche Thailänder-innen aus alten Auto - LKW Reifen machen seht Ihr auf folgenden Bildern. Ich finde das eine Super Geschäftsidee.

Altreifen Berg

Blumentonnen aus Altreifen

Abfalltonnen bemahlt

Seerosen im LKW Reifen

Für den Blumenfreund. Oder vielleicht eine Schaukel für die Kleinen?

Schaukel aus altreifen

Auch für den Musik-Kunstliebhaber ist etwas dabei.

Origineller Reifenlautsprecher

An der Ausgangsstrasse Ubon-Ratchathani, Richtung Yasothon No 23 auf der rechten Seite, ist ein grosser Händler, hier die Werbeskulptur. Bei bedarf bitte Kontakt zu mir. Ich habe ein Bild mit der Telefonnummer darauf.

Auch diese Schuhe sind aus alten Auto-Motorradreifen gemacht. Ich finde das eine gute Idee und habe mir gleich ein paar für ca. 4 Euro gekauft.

Reifenschuhe

Nach oben
Nun ja es gibt auch Thailänder die ihren täglichen Reis sehr hart verdienen indem sie eine Karre durch die Stadt schieben um wiederverwertbares einzusammeln. Sie machen dann halt bei Geschäften und Restaurants, in der Hoffnung das nicht schon ein Müllsammler mit seinem Pick-up da war.

Müllsammler mit Karre

pick-up muell

Wie ich erst letzthin sehen durfte dringt der Umweltgedanke doch langsam auch hier durch, denn es gibt Schulklassen die aus so genanntem Abfall Dekorationsgegenstände basteln -- sehr schön.

In unserer Kleinstadt war eine Vorführung, von der ich leider zu spät erfuhr, und daher nur noch die Austellungstafeln knipsen konnte.

Bastelmaterial

Dieser Aufbewahrungsständer ist aus Tetra Milchpackungen gemacht.

Mit grosser freude stellte ich fest das es nun bei grösseren Tankstellen Sammelbehälter hat für die Mülltrennung. Ich hoffe sehr das manche die einen zwischenstop machen diese beachten und das bewusstsein entwickeln wie wichtig es ist Müll zu trennen und nicht einfach alles in die Natur zu werfen. Update Quelle Text: Farang Online Die Petroleum Authority of Thailand geht mit gutem Beispiel voran und lässt an ihren landesweit 1.400 PTT-Tankstellen Recyclingtonnen für das getrennte Sammeln unterschiedlicher Sorten von Abfall aufstellen. (Teilauszug)

muellboxen

Dieses fröhliche Mädchen habe ich unterwegs fotografiert, natürlich auch aus diversem wieder verwertbarem gebastelt.

fröhliches Mädchen aus Müll gebastelt

Solaranlagen in Thailand.

Plakat Solar

Grosse Unternehmen können es sich leisten tief in die Tasche zu greifen. Egat eröffnet Solarkraftwerk.
Der staatliche Stromkonzern Electricity Generating Authority of Thailand EGAT wird in diesem Monat sein erstes Solarkraftwerk eröffnen. Es hat 222 Millionen Baht gekostet, wurde am Sirindhorn-Wasserkraftwerk in Ubon Ratchathani errichtet und ist für eine Leistung von einem Megawatt ausgelegt. Egat hat für das Pilotprojekt die Solarzellen selbst entwickelt und plant weitere Kraftwerke zur Stromerzeugung aus Sonnenenergie. Dieser Bericht stammt aus der Farangzeitung vom Dezember 2009. Die Bilder habe ich persönlich geknipst. Ich hätte sehr gerne eine Solaranlage wenigstens für mein "Hochsitzoffice" jedoch können wir uns das leider nicht leisten.

Solar Power in Thailand

Solarfeld in Thailand

„Upcycling“ jetzt auch in Asien: Thailand als Vorreiter für saubere Ozeane

Es würde mich riesig freuen wenn etwas in dieser richtung gemacht würde. Untenstehenden Bericht stufe ich jedoch eher als einen "Werbegag" ein. Wenn sie nicht einmal die Natur auf dem festland sauber bekommen wie soll es im Meer funktionieren?

Das Thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) hat gemeinsam mit dem Petrochemieunternehmen PTT Global Chemical (PRRGC) und der gemeinnützigen Organisation Ecoalf Foundation die Initiative „Upcycling the Oceans, Thailand“ gegründet. Dieses Projekt macht das Königreich zum ersten asiatischen Land, das sich an den globalen Bemühungen für saubere Meere beteiligt und will dem Abfall in den angrenzenden Meeren sowie an den Küstenlinien entgegenwirken. Dabei stehen vor allem beliebte Urlaubsgebiete an der Ostküste, im thailändischen Golf und in der Andamanensee im Fokus. Quelle: Thailandtourismus Bitte hier weiterlesen

Dieses Video habe ich selbst gedreht und ich finde es passt gut zum Thema Umwelt in Thailand, als zeichen wie Thailand eben auch ist. Es wird hier dermassen Sorglos mit unserer Natur umgegangen. Es ist keine seltenheit wenn ein Ölwechsel bei Pkw und Lkw so gemacht wird.



Umwelt dreier Bild

Zur Gastgeschichte von Pseudonym Alex Umweltgedanken bei deine Erlebnisse.

Wenn ihr unten auf den Banner klickt könnt ihr gerne den kostenlosen Newsletter abonnieren.

info natur

Den unten stehenden Link empfehle ich allen die sich für unsere Natur interessieren.

Umwelt - Natur - Friedensbotschaft

Mit diesem Banner leiste ich einen kleinen Beitrag für unsere Umwelt. Bitte klickt diesen an, und seht wie Ihr ohne etwas zu spenden helfen könnt. Danke.

Blog2Help

top