WillkommenGästebuchKontaktImpressumNeuesLinklisteGeschenkeBewertungenSitemap

Unsere Thaihochzeit

Ja, die Hochzeit und das Fest ist schon etwas Spezielles, gleich zum Voraus gesagt, es läuft nicht immer gleich ab, je nach Alter, Stand, Finanzen und natürlich auch wie Frau / Mann / will. Es ist ganz klar üblich das die Frau bei den Vorbereitungen reichlich Unterstützung und Ratschläge von ihren besten Freundinnen bekommt.

So ein Fest kann auch mehrere Tage dauern.
Offiziell haben wir in Bangkok geheiratet. Die Priester /Schamanenhochzeit war dann etwas später, ein gutes Datum der 14. Februar. (Valentinstag gibt es auch in Thailand).
Zu meinem erstaunen ging ja das ganze schon einen Tag früher los. Am Abend kamen die nächsten Verwandten zum essen, einige schliefen dann gleich bei uns im Wohnzimmer. Die beiden Festzelte wurden auch schon aufgebaut und Getränke angeliefert. Als ich das sah, wurde mir schon etwas unbehaglich -- was geht da vor sich -- soviel und so gross.

Nun ja die echte Hektik war dann am nächsten Morgen, zwischen 4-5 Uhr in der früh aufstehen. Die Nervosität war NIT so richtig anzumerken. Ich brauche morgens immer etwa eine Stunde nur für mich um meinen Nikotinbedarf zu decken und meine 2-3 Tassen Tee/ Kaffee zu trinken. Etwa 6 Uhr: Die Friseurin kommt und hat allerhand zu tun, aha, darum sind schon soviele Leute bei uns. 7.oo Uhr: Der LKW bringt die Bühne und das Material für Lifegesang mit Tanz, jetzt wird auch der 3 stöckige Turm, aus Bananenblättern und Blumen angefertigt, geliefert. Der ganz in weiss gekleidete Priester erscheint.

Schamane bei unserer Hochzeit

8 Uhr: Die Zeremonie mit den engsten Verwandten beginnt. Wir sitzen im Kreis und es wird die weisse Schnur gespannt. Immer mehr Leute scharen sich um uns, anscheinend wollen ausnahmslos alle ein Bändchen anlegen. In die Hand wurde uns Reis in Bananenblättern eine kleine Banane und ein gekochtes Ei gelegt. Das bedeutet , die guten Träume sollen zurückkommen und in Erfüllung gehen. Das Ei wird dann geöffnet und wenn es oben schön fein ist und nicht eine zu grosse Einbuchtung hat, ist eh alles gut.

Familienkreis

Das Brautpaar in Thailand

Nun werden von den Anwesenden Bändchen ums Handgelenk gebunden, auch da werden Glückwünsche, Gesundheit und Geldsegen gewünscht, letzteres deute ich, das immer genug Ernährung da sein soll.
Soviel unbekanntes für mich. Echt schön.

Bild Glückwünsche

Bild Bändchen binden

Die Zeremonie hat vielleicht zwei Stunden gedauert mit dem Gesangsgebet des Priesters usw. Ein so tolles Erlebnis, einmalig!

In der Zwischenzeit habe ich den Überblick längst verloren. Der Partyservice ist auch schon da mit Bedienung. Auch eine grosse Truhe Eiswürfel, einfach alles was es braucht.

Das Festzelt

Ich hatte Glück, es gab kein Brautgeld zu bezahlen, (wie in Thailand üblich das sogenannte Sinsod) weil NIT schon einmal verheiratet war, und wir auch etwas älter sind. Ich wurde auch von einem Umzug durchs Dorf verschont, sprich Bräutigam wird zur Braut geführt. Die Familienunterstützung ist ein anderes Thema weil man in Thailand in der Regel die Familie mit heiratet.

die Gäste werden verköstigt

Das Servierpersonal

Normale Hochzeitskosten: Ja was ist normal?
Wenn ich jemanden einlade rechne ich nicht schon damit was da zurückkommen könnte. Bei den meisten Thailändern wird ja Buch geführt, wer wieviel im Umschlag gegeben hat, um später einmal, wen sie zu einem Fest geladen sind den gleichen Betrag zurückzugeben. Meine Denkart ist, "Gebe, ohne etwas dafür zu erwarten."
Thais denken eben in manchen Dingen anderst -- stimmt.
Hier wird der Umschlag reingesteckt.

Ein Herz für Spenden

Unser Hochzeitsfest hat in etwa 50`000 Baht gekostet 1250 Euro /1640 CHF.
Das Essen bestand aus 6 Gängen. Zuerst Vorspeisen bestehend aus Nüssen, Eiern, Wurst Gemüsehappen ,Crevettensalat dann ein ganzes Huhn in einer Brühe, Fisch in Folie und eine Art Schweinehaxe. Gemüseplatte und Reis stand eh immer genügend auf jedem Tisch, zum Nachtisch Fruchtsalat.
Wir hatten 12 Rundtische wo jeweils 8 Personen Platz finden. Alle wurden zur besten Zufriedenheit verköstigt und konnten noch Essen mitnehmen obwohl mehr Gäste als erwartet kamen. Das mit eintüten ist normal, wer schon mal Thai-Air Inland geflogen ist, weiss das da auch Tüten abgegeben werden für das übrig gebliebene Essen, das gerne eingepackt wird.
Des weiteren ist auch normal das bei einem Fest die restlichen Getränke sei es Mineral oder Whisky mitgenommen werden. Wie ich gesehen habe, meistens vom Tischältesten.
Auf jedem Tisch hatte es 1 Flasche Whisky 1 Fanta ,1 Cola,1 Sprite, 6 Soda, 2 Wasser. Eis wurde immer nachgereicht sowie Mineral und Soda auch mal eine zweite Flasche Whisky.

Bier nur auf verlangen etwas abseits, meine Liebste sagte nicht gut Bier & Wiskey zusammen .

Bei unserem sogenannten Mor lam Sing handelte es sich um eine Bühne mit sehr grossen Lautsprechern das auch die entferntesten Nachbarn etwas davon hatten, wo dann 3 Mädels Ihre Tanzbewegungen machten. Mit 1 Sänger und Sängerin echt klasse von morgens 9.oo bis etwa 15.oo.

Tipp: Bei solchen Thailändischen Festivitäten im allgemeinen ist es für uns Ausländer sehr ratsam ein paar Ohrenstöpsel dabei zu haben, denn es ist echt sehr laut.

Mor Lam Tänzerinnen

Bei solchen Veranstaltungen ist es sehr zu empfehlen einen privaten Wachtdienst, oder die Polizei einzuladen. Es kommt öfters zu Ausschreitungen, vor allem Abends, weil es wie ein gratis Openair ist, und Leute von überall herkommen. Ihr glaubt nicht wie schnell sich sowas rumspricht, natürlich haben die Leute die Hoffnung umsonst essen & trinken zu können.

Ach was solls, ist doch schön am Freudentag anderen eine Freude machen zu dürfen.

Nebenbei möchte ich doch noch erwähnen, betrunkene Thais können lebensgefährlich sein, legt Euch unter keinen Umständen mit ihnen an. Wenn in unserem Dorf ein Fest ist, gibt es fast jedes mal Tote und Verletzte.

top