WillkommenGästebuchKontaktImpressumNeuesLinklisteGeschenkeBewertungenSitemap

Krankenhaus/ Säuglingsstation

Krankenhäuser in Thailand sind nicht mit europäischen zu vergleichen!

eingang krankenhaus thailand provinz

Die englischsprachige Version des Artikels wurde unter dem Titel "Childbirth Rituals and Medical Care in Rural Thailand" auf thailandstarterkit.com mit meiner genehmigung veröffentlicht.

---------------------

Mich traf zuerst mal der Schock, was ich da sah hielt ich für einen bösen Traum.
Alle Türen standen offen, die in den Korridor, sowie die in den Garten?.
Es hatte 12 Betten in diesem Raum wovon 6 belegt waren. Ich sah schon beim Eingang das am Reinigungspersonal gespart wurde. Das Leinentuch auf dem Krankenhausbett unserer Schwiegertochter war auch schon ordentlich durchgewetzt und es liefen Katzen frei herum.
Ich sah mit eigenen Augen wie eine ihr Flüssiggeschäft unter einem Bett machte eine andere draussen vor dem Fenster wo das Nachbarbett stand. Moskitogitter hätten eh nichts gebracht bei offenen Türen und Fenstern. Für das Erscheinugsbild der Deckenventilatoren fehlen mir beinahe die Worte. Es wäre wirklich nicht schwer einen langen Besen zu besorgen.
Es war wirklich sehr ungewohnt das anzusehen.
Wahrscheinlich war das auch der Grund das mir gleich gesagt wurde ich dürfte hier keine Fotos machen. -- Leider.
Na ja, PA musste nur 2 Tage bleiben, denn Ihr und dem Baby ging es gut. Schön, das freute mich sehr.
Als sie Zuhause ankamen ging es natürlich los. Es war immer irgendwer da um das Baby zu bestaunen. Ich denke der grössere Teil des Besuches vor allem weil es immer etwas zu essen, und natürlich Bier und Schnaps zu trinken gab.

Das Ritual.

Es ist so, dass wenn die Mutter mit ihrem Baby nach Hause darf, die Mama auf einen Bambustisch liegen muss. Darunter sind glühende Kohlen daneben ein Kohlengrill mit heissem Wurzeltee, der gegen Infektionen helfen soll, sowie um schnell wieder zu Kräften zu kommen.

Wochenbett in Thailand

Duschen darf sie nur warm, also zuerst immer Wasser kochen.
Normalerweise ist entweder ihre Mutter oder Schwiegermutter dafür zuständig das immer genug Nahrung für alle bereit steht und natürlich die Kohlen Tag und Nacht glühen.
Die Wöchnerin darf auch nicht alles essen, es gibt grosse Einschränkungen dazu zählt:

Klebereis, nicht alles Gemüse nicht alles Fleisch und Fisch, und nicht gewürzt das war wahrscheinlich für PA schlimmer als die extreme Hitze.
Weil sie mir echt leid tat, so alleine da zu liegen und den anderen von weitem beim Essen zuzusehen, hab ich mich mal zu Ihr hingesetzt aber nicht lange, glaubt es mir.
Wie die Frauen das eine Woche ertragen ist mir ein Rätsel.
Dem Neugeborenen wird ja zuerst immer ein falscher Name gegeben und nach 4 Wochen die Haare geschnitten um die Geister zu verwirren.
Diese Geschichte befasst sich mit dem Thema wenn es in Thailand um Geister (Phi) geht bitte klicken.

Nun gibt es eine Fortsetzung: Es war Dienstag der 25. Oktober 2011.

Wie jeden Dienstag ging unsere hochschwangere Schwiegertochter zur Untersuchung in unser Dorfkrankenhaus.
Sie lässt dann ihre zwei kleinen Mädchen bei uns, was mir auch sinnvoll erscheint, da die Wartezeiten im Spital manchmal doch ungewöhnlich lange sein können.
Sie kam nach ein paar Stunden mit der Nachricht, dass alles völlig in Ordnung wäre und der Geburtstermin in etwa 6-7 Tagen sein würde.
Oha, da machte wer die Rechnung ohne das Baby.
Am selben Abend um etwa 20.00 Uhr stand sie mit den Mädels und ihrem Köfferchen vor der Türe und beklagte sich über Blutungen sowie heftige Bauchschmerzen. Ja klar gleich ins Krankenhaus. Da sagte man ja, sie müsse bleiben, es würde nun doch früher kommen.
Wir blieben noch bis die Mama von unserer Schwiegertochter zur Ablösung kam, um danach die Mädchen bei uns zu Hause schlafen zu legen.
Um ca. 2.00 Uhr in der Früh bekamen wir den Anruf, dass sie einen gesunden Knaben zur Welt gebracht hätte.
Ich freue mich riesig, dass ich nun 5-facher Opa sein darf.
Zu meiner Freude war dieses mal die Krankenschwester die mir letztes Mal Fotografier verbot, wie oben erwähnt, erteilte nicht anwesend. Hier ein paar Eindrücke.
Unsere Schwiegertochter mit ihren kleinen, Tip und Fön, im Hintergrund meine Frau.

Schwiegertochter Pa im Krankenhaus

Der neue Erdenbürger.

Mein Enkel

Hinter diesen offenen Türen wird unsere Schwiegertochter wohl etwa 4 Tage bleiben.

Krankenstation mit offenen Türen

Das Familienglück.
Da darf ich noch dazu erwähnen, dass unser Sohn Keat einen super Chef hatte, den ich auch persönlich kenne. Keat arbeitete als Schweisser auf Montage in ganz Thailand.
Sein Chef hatte schon Wochen zuvor immer möglichst nahe bei seinem Wohnort Baustellen für Ihn zugewiesen, somit konnte er innerhalb ein paar Stunden bei seiner Familie sein.

Familienglück

Thailändische Massage mit Kräuterbeutel

Meine Ehefrau und ich gehen, wenn möglich, 1-2 mal in der Woche zur Massage die zu unserem Krankenhaus in Phibun-Mangsahan gehört. Das Massagepersonal ist sehr gut ausgebildet, und wenden verschiedene, auf den Patienten abgestimmte techniken an. Die etwa 1 1/2 Stunden dauernde sitzung ist richtig gut, und der Preis für uns beide von 350 Baht(mit beleg) lohnt sich allemal. Nach Abschluss jeder Massage, werden im Wasserdampf erwärmte, mit Heilkräutern gefüllte Stoffbeutel, (Kräuterstempel Luk Prakob), zum sanften abtupfen des Körpers angewendet.

massagepraxis

Kraeuterstempel

Das Bild unten Fotografierte ich in unserem Provinzkrankenhaus als wir zu einer grossen voruntersuchung betreff meiner Leistenbruch OP da waren. Unter anderem wird das erkennen eines Schlaganfalles beschrieben und wie wichtig es ist sofort den Notfall zu informieren.

Tips die ich nachgelesen habe.

1 Bitte die Person, zu lächeln (sie wird es nicht schaffen).

2 Bitte die Person, einen ganz einfachen Satz zu sprechen.

3 Bitte die Person, nacheinander Arm und Bein zu erheben (sie wird es nicht oder nur teilweise können).

hinweis schlaganfall

Und nun, damit Ihr seht, wie hygienisch es in Thailand-Krankenhäusern zu- und hergehen kann. Hunde und Katzen sind nebst anderem Getier keine Seltenheit.

Hunde im Krankenhaus

top